X

Aktuelles

„Allee der Fragen“ zu Gast in der Charité

Zum regen Austausch hatte das Charité Facility Management (CFM) auf dem Gelände des Virchow-Klinikums am Donnerstag, den 21. Februar 2019 die am „Allee der Fragen“-Projekt beteiligten Max-Beckmann-Oberschüler_innen eingeladen:
In den Gesprächen wurde rasch deutlich, wie elementare philosophische Fragen immer wieder Berührungspunkte mit dem medizinischen Sektor aufweisen. Das 1906 eröffnete Virchow-Klinikum, das die unterschiedlichsten Bereiche der Humanmedizin in seiner Pavillion-Architektur beherbergt, zeichnete in seiner Längsachse bereits bei seiner Entstehung einen Lebensweg auf – beginnend mit dem Entbindungshaus links vom Eingang über diverse Spezialgebäude bis hin zur Pathologie und dem Zugang zum benachbarten Friedhof. Philosophische Aspekte der Medizin begleiten uns Menschen dort wie im Leben überhaupt auf unserer individuellen „Allee der Fragen“, da zur Humanmedizin viele existentielle Lebenserscheinungen wie Geburt, Krankheit, Leiden und Tod gehören. Daher sind auch Wert-, Sinn- und Ethikfragen schon immer Inhalt jeder philosophischen Reflexion zur Medizin.
‚Es war beeindruckend, die Zusammenhänge von Medizin und Philosophie in den Vorträgen und Gesprächen zu entdecken‘, äußerte sich beispielsweise eine Auszubildende des CFM im Anschluss, die sich wie alle Beteiligten des Treffens definitiv zum Nachdenken angeregt fühlte.
Die Plakatausstellung der „Allee der Fragen“ ist noch bis Ende März in der zentralen Glashalle auf dem Virchow-Campus zu besichtigen. Die aktuellsten Ergebnisse der „Allee der Fragen“ werden bis Mitte März
auf den Außenprojektionen entlang der Auguste-Viktoria-Allee in den Abendstunden sichtbar sein:
Also: Entdecken Sie die Philosophie in Ihnen!