X

Latein

Der Fachbereich Latein

An der Max-Beckmann-Oberschule kann Latein als zweite Fremdsprache entweder ab Klasse 7 oder ab Klasse 9 erlernt werden. Nach Ende der 12. bzw. 13. Klasse erhalten die Schüler das Latinum.

Latein und die anderen Fremdsprachen

Unter den Fremdsprachen nimmt Latein einen besonderen Platz ein. Latein ist eine Basissprache. Wortschatz und Grammatik vieler europäischer Sprachen beruhen auf dem Lateinischen.

Im Lateinunterricht der Max-Beckmann-Oberschule wird diesem Umstand Rechnung getragen. Wir beziehen die modernen Fremdsprachen in unseren Unterricht mit ein, indem wir immer wieder Parallelen aufzeigen. Das Erlernen der lateinischen Vokabeln stützt und vertieft auch den Erwerb englischer Sprachkenntnisse und bildet damit eine gute Ergänzung für Schüler des bilingualen Zweiges.

Das Projekt „Italienisch im Lateinunterricht“, das seit einigen Jahren an der Max-Beckmann-Oberschule durchgeführt wird, möchte darüber hinaus den Schülern den Zusammenhang der romanischen Sprachen auf spielerischem Weg zeigen und erlebbar machen und so eine Brücke bauen zum vielleicht späteren Erwerb einer weiteren Fremdsprache.

Latein und Deutsch

Wir verstehen Lateinunterricht auch als einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung muttersprachlicher Kompetenzen. Das Übersetzen lateinischer Texte ins Deutsche übt die genaue Beobachtung und Analyse sprachlicher Merkmale. Die Anfertigung einer Übersetzung fördert die Ausdrucksfähigkeit und den bewussten und kreativen Umgang mit der deutschen Sprache.

Latein als Kulturfach

Beschäftigung mit Latein bedeutet für uns auch Begegnung mit Geschichte und Kultur aus erster Hand. In der Mittelstufe stehen das Erkunden des Alltagslebens und der Entwicklung des römischen Reiches im Vordergrund.

Im Unterricht der Oberstufe beschäftigen wir uns mit antiker Literatur und begegnen antiken Lösungsvorschlägen zu gesellschaftlichen und politischen Problemen und zu Fragen der menschlichen Existenz. Die Auseinandersetzung mit den Standpunkten aus weit zurückliegenden Zeiten ermöglicht einen neuen Blick auf die eigene Position und kann so neue Perspektiven eröffnen.

Exkursionen in die Berliner Museen, nach Norditalien (Aquileia) und in der Oberstufe nach Rom ergänzen unseren Unterricht.