X

Naturwissenschaften

Mit den Fächern Biologie, Chemie und Physik wollen wir sowohl das Interesse der Schülerinnen und Schüler an naturwissenschaftlichen Vorgängen fördern als auch einen Beitrag zum Verständnis der Natur leisten. Dazu versuchen wir, an die Erfahrungsbereiche anzuknüpfen und die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler einzubeziehen.

In der Mittelstufe werden die Fächer Biologie, Chemie und Physik einstündig unterrichtet. In den Klassen 7 und 8 findet der Unterricht in halber Klassenstärke statt. Im Teilungsunterricht werden Gruppengrößen von 12-13 Schülerinnen und Schülern erreicht. Dies begünstigt die Förderung selbstständigen Arbeitens und erleichtert die Durchführung von Schülerversuchen. Unsere naturwissenschaftliche Profilklasse erhält im Vergleich zu den Regelklassen zwei Stunden naturwissenschaftlichen Unterricht pro Woche mehr. Schwerpunktmäßig erlernen hier unsere Schülerinnen und Schüler naturwissenschaftliche  Arbeitstechniken, die sich in der Durchführung von Schülerversuchen und in der Erarbeitung fächerübergreifender Aspekte widerspiegeln und so zum besseren Verständnis naturwissenschaftlicher Phänomene beitragen sollen.

Ab Klasse 9 werden die Fächer  Biologie, Chemie und Physik in differenzierten Kursen angeboten. Die äußere Differenzierung sieht Einstufungen in Grund-  (G-Kurse) sowie Erweiterungskurse (E-Kurse) vor. Diese ermöglicht einen individualisierten und auf die Stärken der Schülerinnen und Schüler ausgerichteten Unterricht. Ab diesem Jahrgang wählen die Schülerinnen und Schüler mit den Wahlpflichtkursen Naturwissenschaften fachspezifische Kurse, in denen Schwerpunktthemen aus den Fächern Biologie, Chemie und Physik vermittelt oder fächerübergreifende Projekte durchgeführt werden.

An der Max-Beckmann-Oberschule gibt es die sogenannte Einführungsphase (11. Klasse), eine Vorbereitungsphase auf das Kurssystem der gymnasialen Oberstufe.  In je zwei Stunden pro Woche werden die Schülerinnen und Schüler an die Anforderungen der in der Oberstufe angebotenen naturwissenschaftlichen Kurse (Biologie, Chemie, Physik) herangeführt. Sowohl fachwissenschaftliche Grundlagen als auch Kompetenzen im Bereich Reflexion, Kommunikation und Erkenntnisgewinnung werden in dieser Klassenstufe vermittelt und gefördert.

In der Einführungsphase können zusätzlich zum Klassenunterricht ein oder zwei – jeweils zweistündige – Wahlpflichtkurse in den Naturwissenschaften gewählt werden. Wissenschaftspropädeutik steht hier im Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler lernen Präsentations- und Kommunikationstechniken (Freie Rede, Bewerten naturwissenschaftlicher Sachverhalte, Fertigen einer Präsentation,…), Wege naturwissenschaftlicher Erkenntnisgewinnung (Experimente planen und durchführen, Problemlösungsstrategien,…) und erwerben weiteres Fachwissen, was den Übergang zu den entsprechenden Leistungskursen in der Qualifikationsphase erleichtert.

Im Kurssystem (Qualifikationsphase)  bietet die Max-Beckmann-Oberschule in allen Naturwissenschaften Grund- und Leistungskurse an.

Für eine ganzheitliche naturwissenschaftliche Bildung müssen auch praktische, mit allen Sinnen wahrgenommene Erfahrungen gemacht werden. Workshops an der Lise-Meitner-OSZ oder im Gläsernen Labor stehen genauso auf dem Terminplan wie Besuche der Berliner Wasserwerke, der Zooschule oder des Botanischen Gartens, usw. Außerdem besuchen uns regelmäßig außerschulische Referenten, aber auch der Austausch mit Gymnasien unseres Bezirkes eröffnet unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, Einblick in das zukünftige Berufsleben zu gewinnen, Kontakte zu knüpfen oder Leistungsvergleiche vorzunehmen.