X

PW / GE / Geo

Der Fachbereich Gesellschaftswissenschaften

„Wer sich seiner Geschichte nicht erinnert, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen“, so lautet das bekannte Zitat des spanischen Philosophen George Santayana, welches uns an vielen Orten – so z.B. am U-Bahnhof Gesundbrunnen oder wie auf dem Foto in der Goethestadt Ilmenau und auf besonders eindringliche Weise in der Gedenkstätte Auschwitz (Stammlager 1) – mahnt aus der Geschichte zu lernen.

Können, ja müssen wir aus der Geschichte lernen? Fragen wie diese geben einen Einblick, worum es im Geschichtsunterricht geht. Das zentrale Ziel des Geschichtsunterrichts ist es, Schüler/innen zu selbstständigem historischen Denken und Urteilen zu befähigen. Im täglichen Miteinander und vor dem Hintergrund der ganz unterschiedlichen Lernvoraussetzungen unserer Schüler/innen gilt es, diese Zielvorgabe so zu verorten, dass Geschichte „greifbar“ wird.

Und damit willkommen im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften, der die Fächer Geschichte, Sozialkunde und Geografie umfasst. Alle drei Fächer unterstützen die Lernenden in ihrer Identitätsbildung auf der Grundlage der freiheitlich-demokratischen Gesellschaftsordnung. Das Fach Geografie konzentriert sich in diesem Rahmen vor allem auf Raumkonzepte und die Bewusstmachung der zunehmenden Vernetzung in einer globalisierten Welt. In der Mittelstufe (Jahrgangsstufen 7-10) ist Sozialkunde (Politische Bildung) im Fach Geschichte integriert. Darüber hinaus hat unsere Schule eine bilinguale Profilierung, die in unserem Fachbereich verankert ist, d.h. Schüler/innen der bilingualen Klasse haben den Geschichts-, Sozialkunde- und Geografieunterricht ab Klasse 8 bzw. im diesem Schuljahr (2015/16) sogar schon ab Klasse 7 auf Englisch. In der Oberstufe ab Klasse 11 kommt das Fach Politikwissenschaft (PW) hinzu. Ab der Jahrgangsstufe 12 kann/können das Fach Geografie als Grundkurs sowie die Fächer Geschichte und PW auch als Leistungskurse gewählt werden. Schüler/innen des bilingualen Zweiges belegen Geschichte auf Englisch als viersemestrigen Grundkurs.

Unsere Schule hat eine langjährige Tradition in der Durchführung von Gedenkstättenfahrten nach Auschwitz. Auch in der Oberstufe gibt es ein Angebot an weiteren Kursfahrten, so z.B. nach Straßburg zum Europäischen Parlament.

Grundsätzlich sieht unsere Schule einen Schwerpunkt ihrer Arbeit in der Demokratieerziehung. Es gibt deshalb an unserer Schule eine erfolgreich arbeitende Gesamtschülervertretung (GSV) und der FB Gesellschaftswissenschaften unterstützt die GSV bei der Organisation der Schulsprecherwahlen.