X
030 - 413 40 81 schulleitung@m-b-o.net

Aktuelles

Applaus, Tränen und ganz viel Kuchen

So früh im Schuljahr schon so starke Emotionen: Mit tosendem Applaus verabschiedeten sich die Schüler*innen der Max-Beckmann-Oberschule von den ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen der Cafeteria. Herr Gebhardt, Frau Brundke, Herr Krause und allen voran Frau Krause haben sich gemeinsam in den letzten Jahren stark gemacht für ein frisches Pausenangebot. Dieses eingespielte Team fing täglich morgens um 7.00 Uhr bereits an mit Einkauf und Brötchenschmieren, um 14.00 Uhr endete die freiwillige tägliche Schicht. Nach einem solch intensiven Kontakt in der Schule ist es kein Wunder, dass wir uns gegenseitig ans Herz gewachsen sind. Ausgelöst durch die Kündigung unseres ehemaligen Caterers war aber nun die Zeit gekommen, die Essensversorgung für die Schule neu zu organisieren. Sicherlich werden wir alle ab November die liebevolle Anrede „mein Sonnenschein“ oder den „Karl Otto“ genauso vermissen wie den täglichen Kontakt mit unseren Berliner Originalen.

Viele Tricks musste die Schule heute anwenden, um unsere Helfer, die so stark wie bescheiden sind, mit einer Feier zu überraschen. Diese ist aber wirklich gelungen. Wir haben den Spieß umgekehrt, die Lehrkräfte haben Kuchen für unsere Ehrenamtler*innen gebacken, Kaffee, gekocht, Reden und Präsentkörbe vorbereitet. Und als wir dann zur Mittagspause die Fenster öffneten, standen dort plötzlich alle Schüler*innen und bedankten sich mit selbstgefertigten Schildern, Blumen und einem wirklich beeindruckenden Applaus. Und als besonderes Highlight spielte unser Kollege Herr Hopf als Leierkastenmann auf.

Wie sagte neulich ein Kollege: „Anpacken ist wie drüber reden, nur viel krasser“. Wir sind stolz, dass unsere Schule dieses anpackende Cafeteria-Team als lebendiges Vorbild für ehrenamtliches Engagement erleben durfte.